Dourados/Kindertagesstätte
Kindertagesstätte (KTS) Unsere Kindertagesstätte "Casa Criança Feliz" liegt im "Parque das Nações II" am Stadtrand von Dourados. Hier befinden sich ärmere Wohnviertel der Unterschicht. Die Eltern haben oft eine schlechte Schulbildung und finden selten eine gute Arbeit. In vielen Fällen müssen Vater und Mutter den ganzen Tag arbeiten. Oft sind die Kinder von einem oder beiden Elternteilen verlassen, leben bei Verwandten oder Nachbarn. Die öffentlichen Kinderhorte funktionieren nur für Kinder bis fünf Jahre. Da die Kinder hier nur einen halben Tag in die Schule gehen, hängen sie meist den anderen halben Tag auf der Straße herum. Diesen Familien und Kindern helfen wir. In der Kindertagesstätte betreuen wir, in Zusammenarbeit mit dem Ganztagsbetreuungs Programm der örtlichen Schule, tagsüber ca. 340 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren. Etwa die Hälfte der Kinder besucht am Morgen die städtische Schule, die andere Hälfte wird von uns nach einem festen Stundeplan betreut. Nachmittags wechseln die Gruppen. Wer am Morgen in der Schule war, ist jetzt bei uns und erlebt in etwa dasselbe Programm. Wir haben vierzehn fest angestellte Mitarbeiter und einige Praktikanten aus Brasilien oder Europa, die uns in dieser Arbeit unterstützen. Kinder aus bestimmten Risikogruppen, oder mit nachgewiesenen psychologischen Problemen werden in spezifischen Gruppen betreut, die therapeutisch und vorbeugend wirken sollen. Eine Psychologin und eine Sozialarbeiterin führen die Programme zusammen mit einer Mitarbeiterin durch.
Daneben bieten wir  allen Kindern und Jugendlichen ausgewogene Ernährung, Aufgabenhilfe, schulischen Stützunterricht, Vermittlung christlicher Werte und Grundsätze durch Andachten, Kurse, Sport und Spiele. Unsere Teenager bereiten wir durch ein spezielles Kursprogramm auf den Einstieg ins Berufsleben vor. Wir unterstützen die Familien durch Beratung bei der  Erziehung, Hilfe bei Anfragen um soziale Unterstützung bei Behörden, medizinische Beratung und Grundversorgung durch Ärzte, Eingliederung in spezielle Hilfsprogramme der Stadt, Vermittlung an Kirchgemeinden zur weiteren Begleitung, Beratung und besseren sozialen Eingliederung. Wir werden unterstützt durch freiwillige Geld- und Sach-Spenden aus Deutschland und Brasilien. Fördermittel erhalten wir von der Stadt Dourados. Praktikanten aus Brasilien, Deutschland und der Schweiz erleben hier hautnah, was es heisst, eine ganzheitliche Entwicklung für die Kinder anzubieten und tragen dazu bei, die Kinder gut zu betreuen. Firmen und Kirchgemeinden spenden für den Unterhalt oder für spezielle Projekte der Kindertagesstätte. Geistlich werden wir durch Beter unterstützt.
Evangeliums-Team für Brasilien e.V. zurück zurück