Geschichte
2013 wurde das ETB 40 Jahre alt 1970 ergreift ein brasilianischer Pastor deutscher Abstammung die Initiative, in Deutschland Mitarbeiter für einen missionarischen Dienst in seinem Heimatland zu gewinnen. Ermöchte einheimische Gemeinden in ihrem evangelistischen Dienst unterstützen. Er findet missionsinteressierte Männer und Frauen, die sich sein Anliegen zueigen machen. So kommt es 1973 in Pforzheim-Würm zur Gründung des ETB Evangeliums-Team für Brasilien e.V.
1972 Der brasilianische Pastor Erwin Siegert sucht in Deutschland nach Missionsunterstützung. 1973 Am 10.09.1973 wird in Pforzheim-Würm der überkonfessionelle Verein "Evangeliums-Team für Brasilien e.V." (ETB) gegründet. Ausreise von Familie Werner Gier nach Rio Grande do Sul. 1975 Am 02.12.1975 Gründung des brasilianischen Partnervereins "Associação IDE" 1975-80 In Ijuí entsteht ein Missionszentrum mit Freizeitanlage. Kirchengemeinden werden in ihrer Arbeit durch das Missionsteam unterstützt. 1977 Gründung des brasilianischen Vereins CEMETEB (Centro Missionário ETB). Später Vereinigung mit der Associação IDE 1981-87 Beginn mit Kinderprogrammen in den Favelas (Armutsvierteln) von Ijuí. Viele weitere sozialdiakonische Aktionen. Beginn einer familienfreundlichen Campingarbeit 1989 In Dourados (Mato Grosso do Sul), 1.000 km nördlich von Ijuí, wird das zweite Missionszentrum des ETB eingeweiht 1991 Gründung des Sozialvereins "Casa Criança Feliz" (Haus des glücklichen Kindes). Entstehung einer Kindertagesstätte (KTS) in Ijuí im Stadtteil Luiz Fogliatto 1993 Eröffnung der dritten Missionsstation in Alta Floresta Im Bundesstaat Mato Grosso 1996 Die zweite Kindertagesstätte in Dourados wird eröffnet. Evangelistische Arbeit in Schulen 2000-08 KTS-Erweiterungen: Neue Räume, Speisesaal, Praktikantenhaus, Sporthalle, Computerausstattung. 2005 Beginn des Projektes "Metanoia" zur Evangelisation und Veränderung eines ganzen Stadtviertels in Dourados. Erste Kontakte zu Gruppen von Calon und Roma 2006 Kinder-Bibel-Bus als ambulantes evangelistisches Programm für Kinder in den Slums von Ijuí 2008 Schließung der Betreuung von Jungs in Alta Floresta. Aufbau der Vorschule „Crescer“ in der Kindertagesstätte Ijuí 2010 Schließung der Betreuung von Mädchen auf dem Sítio-Bauernhof in Ijuí aufgrund gesetzlicher Vorgaben. Beginn der Errichtung einer Sporthalle für die KTS-Ijuí 2012 Start der Camp-Arbeit in Alta Floresta (Ferienwochenfreizeiten) und der Arbeit im Hochsicherheitsgefängnis von Dourados 2013 Zusammenarbeit der KTS Dourados mit der örtlichen Schule bei der Ganztagsbetreuung der Schüler 2017 Zusammenarbeit mit der Bibelschule Kirchberg
Evangeliums-Team für Brasilien e.V.